FANDOM



Die World of Darkness oder "Welt der Dunkelheit" ist eine fiktive Welt des Horrors und der Mythen, in der Wesen und Persönlichkeiten des klassischen und des modernen Horrors existieren.

Die World of Darkness dient als Basis für diverse Rollenspiele und Romane. Die Meisten dieser Werke werden von White Wolf Publishing verlegt und tragen das VerlagsLogo, das Logo der jeweiligen World of Darkness (das Logo unterscheidet sich) und das Logo der jeweiligen Einzel-Rollenspiele. Die World of Darkness beherbergt unterschiedliche Kreaturen wie zum Beispiel Dämonen, Geister, Magier, Vampire und Werwölfe. Vor erst werden aber nur Vampire Spielbar sein.

Das Gleichgewicht der Kräfte in der World of Darkness tendiert bei der alten wie bei der neuen WoD stark zu einem "dunklen" Bösen. Unterschiede bestehen aber in Art und Umfang "des Bösen". Beispielsweise liegt die eigentliche Kontrolle der alten Welt der Dunkelheit in den Händen der verschiedenen, zum Teil nicht-menschlichen Organisationen, die größtenteils ohne das Wissen der menschlichen Gesellschaft untereinander konkurrieren oder sich gegenseitig bekriegen. Ein gutes Beispiel dafür sind Vampire, die großen politischen und wirtschaftlichen Einfluss in der menschlichen Gesellschaft besitzen, und in deren Kreisen gegeneinander intrigiert wird, um innerhalb der Hierarchie der Vampirgesellschaft aufzusteigen. Dem gegenüber existieren in der neuen Welt der Dunkelheit zwar ebenso verschiedene Gesellschaften bösartiger Kreaturen, diese sind aber nicht allwissend oder alles beherrschend, sondern stellen verborgene Parallelgesellschaften dar, die auf den Gang der Welt als solchen keinerlei oder nur geringen (lokalen) Einfluss haben.

Die neue Welt der Dunkelheit ist von ihrem Ansatz somit wesentlich stärker an Motiven und Erzählweisen der Schauerromantik oder an den Gothic Novels orientiert, unterdessen ist die alte Welt der Dunkelheit in Teilen stärker auf Kontinente und Zeitalter umspannende "Metaplots" ausgerichtet.

Die fiktive Geschichte der alten World of Darkness reicht vom biblischen Brudermord Kains an Abel über das Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Geschichte und die Persönlichkeiten der alten World of Darkness sind an die reale Geschichte bzw. real existierende, und bekannte fiktive Persönlichkeiten angelehnt.

Die fiktive Geschichte der neuen "World of Darkness" verliert sich dem gegenüber, besonders bei Vampire, in der Dunkelheit des Ungewissen. Legenden, Mythen und das Ringen um verschiedene Auffassungen der zurückliegenden Ereignisse, des Ursprungs und des Sinns der Dinge und des Daseins treten an Stelle epochaler Konflikte eines ewig währenden "Dschihad", wie er in der alten "World of Darkness" präsent war.

Ein interessanter Aspekt beider Welten ist, dass ein Blick ins Innere einiger der von der westeuropäischen Kultur als böse verstandenen Wesen gewährt wird, wobei die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischt werden. Beispielsweise ist in der World of Darkness nicht jeder Vampir automatisch ein Monster oder ein Mörder, weil er sich vom Blut lebender Menschen ernährt. So treten immer wieder Charaktere auf, die sich nicht mit ihrer Existenz als Vampir abfinden wollen und deshalb auf Blutkonserven zurückgreifen.